bei sex Wernsbach privat date Windsbach

Wernsbach bei Windsbach sex date privat

sex date privat Wernsbach bei Windsbach


Lage in Neuendettelsau bei Wernsbach
Wernsbach
Wernsbach (Wernschb?) Ist eine Gemeinde in der Gemeinde Neuendettelsau im Landkreis Ansbach in Mittelfranken.
Geographie
Durch das Kirchdorf fließt ein Strom der gleicher Titel, der nach Windsbach fließt. Im Osten liegen die Breitseiten und Weiden, im Norden liegt Geissberg (435 m ü.M.) südlich von Klingenbuck. Im Westen ist das Waldgebiet Luderhölzer, im Nordwesten der Waldgebiet Kessel.
Städte und Geschichte
Verschiedene Funde zeigen, dass das Gebiet bereits besiedelt war.
Die letzte Silbe des Dorftitels – Die Flurnamen und Bach könnten als Hinweis dienen, der Ort ist eine frühe Siedlung des neunten Jahrhunderts. Erst 1348 befindet sich Wernherspach mit dem ganzen Siedlungswert in Wernhersbach.
Wahrscheinlich seit dem 13. Jahrhundert befindet sich an der Stelle die St. Laurentiuskirche. Das Patronatsrecht wurde zuerst von der St. Nikolai-Kanzlei in Spalt ausgeübt, die wahrscheinlich 1295 Konrad II., Dem Frommen von Nürnberg, gehörte. 1434 erwarb das Kloster Heilsbronn eine Wiese, und in den folgenden drei Bauernhöfen zwei wurden im Dreißigjährigen Krieg entweiht. Im Jahr 1724 wurde St. Laurentius durch ein Feuer zerstört und im selben Jahr wiederaufgebaut. Die riesigen mittelalterlichen Mauern des Friedhofs führen direkt auf einen ehemaligen Friedhof. St. Laurentius ist seit 1807 eine Filialkirche der evangelischen St. Nikolai-Gemeinde Neuendettelsau.
Im Geographischen Statistischen-Topographischen Wörterbuch von Franken (1804) wird der Ort wie folgt erklärt: “Hamlet mit Dorf in die Fraischenbezirke des Ansbachischen Oberamtes Windsbach 2u00c2u00bd Stunden von Abenberg nordwestlich, zwischen Neuses und Bechhofen Seitenwege an einem Bach, der über Bechhofen hinabführt, und fällt auf die schwäbische Retzat.
Von den Themen des Ortes gibt es eine davon im Besitz durch den Pfleger 3 Eichstättisch – und Kastenamte Abenberg, und zwei an den Herrscher des Kollegiums in Spalt, das auch einer der dortigen Kirchen ist. “
Wernsbach wurde den Steuerbezirken von Immeldorf zugeordnet, die 1808 als Teil der Stadtrecht. Es gehörte zu der 1810 gegründeten Gemeinde. Mit dem Zweiten Gemeindeedikt (1818) löste sich Wernsbach mit Neuses von Immeldorf auf und bildete eine Landgemeinde. Dem Rentamt Windsbach war es dem Landgericht Heilsbronn und in der Wirtschaftsverwaltung in Verwaltung und Gerichtsbarkeit unterstellt worden. Von 1862 bis 1879 wurde Wernsbach vom Landkreis Heilsbronn verwaltet, seit 1880 vom Landratsamt Ansbach (ab 1938: Kreis Ansbach) sowie vom Rentamt Heilsbronn (1920-1929: Finanzamt Ansbach). Der Gerichtsstand 1956 Amtsgericht Ansbach. weil bis 1879 1880 1956 Amtsgericht Heilsbronn ,, am Hof ​​Heilsbronn
Die Wernsmühle wurde aus Windsbach verlegt. 1955 wurden Sandbuck und Holzgarten in Windsbach mit einigen Liegenschaften der Wernsmühle nach Windsbach umbenannt. Für die Gewerbesteuer, die fallen gelassen wurde, gingen jährlich 3500 DM an die Gemeinde. Insgesamt wurde Wernsmühle jedoch in einen Standort von 692 Hektar umgewandelt.
Im Zuge der Gebietsreform (1. Januar 1972) wurde Wernsbach in Neuendettelsau, Neuses sowie die Erholung der Wernsmühle nach Windsbach integriert. > Historische Ortskarte
1826 ist nach Ort geplant
Baudenkmäler
Wie in Abb. Liste der Denkmäler in Neuendettelsau # Wernsbach – Bevölkerungsentwicklung – Gemeinde Wernsbach
Ort Wernsbach
Politik
Bürgermeister
Wappen
Erst seit den 1960er Jahren ist die Stadt ein Wappen. Die Beschreibung des Wappens lautet: von blau und gelb geteilt; Oberhalb der Laurentiuskirche von Wernsbach, unterhalb des Kopfes des Neusenwolfs.
Verkehr
Städtische Straßenlinien direkt nach Neuendettelsau, nach Reuth nach Kreisstrau00c3u009fe A 1 9, nach Wernsmühle, Bechhofen und nach Staatsstrau00c3u009fe 2223 bei Neuses. > Bis zum 24. September 1989 endete der Ort an der Bahnstrecke Wicklesgreuth-Windsbach.
Aich | Bechhofen | Birkenhof | Froschmühle | Geichsenhof | Geichsenmühle | Industrieregion | Haag | Hammerschmiede | Jakobsruh | Mausendorf | Mäusemühle | Neuendettelsau (mit Johannishof und Mühlhof) Reuth | Steinhof | Steinmühle | Watzendorf | Wernsbach | Wollerdorf ”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.